Goldene Regeln für die Stellenausschreibung
Zurück

Goldene Regeln für die Stellenausschreibung

Online-Stellenanzeigen mit avitea

Vom Fachkräftemangel wird seit Jahren gesprochen. Inzwischen spüren die meisten Unternehmen selbst bei einigen Vakanzen, dass es schwieriger wird, geeignete Kandidaten zu finden. Die Personalmarketingkanäle werden kreativer und jeder versucht, neue Wege zu gehen, um seine Zielgruppe zu erreichen. Doch unabhängig davon, wie innovativ eine Maßnahme ist, ist es notwendig, eine gute Basis zu legen und eine ansprechende Stellenausschreibung zu formulieren. Wird diese online nicht gefunden, ist es unerheblich, welche Marketingkanäle bespielt werden. Deswegen haben wir Qualitätsgrundsätze zusammengestellt, mit denen eine Grundlage für eine gute Auffindbarkeit in Stellenbörsen realisiert werden kann.

Stellentitel – Was würde ein Bewerber suchen?

Beim Stellentitel werden häufig interne Bezeichnungen, Abkürzungen, Anglizismen oder Füllwörter genutzt. Dabei sollte man sich eher in die Lage eines Bewerbers versetzen und überlegen, welchen Suchbegriff der Bewerber eingeben würde. Die Formulierung sollte dabei so einfach, präzise und so verständlich wie möglich sein.

Unternehmensbeschreibung – Was machen Sie anders?

Diesen Einleitungstext kann man direkt nutzen, um zu verdeutlichen, warum man anders ist als andere Arbeitgeber und was es ausmacht, in Ihrem Unternehmen zu arbeiten. Die Beschreibung der Unternehmenskultur sollte zur Vakanz passen, so dass sich die Zielgruppe von diesem ersten Eindruck angesprochen fühlt und die Stellenausschreibung unbedingt weiterlesen möchte.

Aufgaben und Anforderungen – Zielgruppengerechte Formulierungen

Hier ist es wichtig, die Aufgaben und Anforderungen an den Kandidaten so klar wie möglich zu formulieren und diesen Teil nicht mit Informationen zu überladen. Es sollten passende Keywords zur Stelle untergebracht sowie auf eine zielgruppengerechte Formulierung geachtet werden.

Benefits – Was bieten Sie den Mitarbeitern?

Hier können Sie punkten – mit Benefits, die den Mitarbeitern einen echten Vorteil bieten. Auf Phrasen oder Selbstverständlichkeiten sollte dabei verzichtet werden; stattdessen sollten konkrete, zielgruppengerechte Arbeitgebervorteile genannt werden.

Unsere goldene Regel für Ihre Ausschreibung

Für alle Bestandteile der Stellenausschreibung gilt die goldene Regel: so viel Inhalt wie nötig, so wenig wie möglich – Stellenanzeigen mit endlosen Texten schrecken die meisten Bewerber ab. Außerdem sollte auf unternehmensinterne Bezeichnungen verzichtet und stattdessen allgemeingültige Formulierungen verwendet werden. 

 Als Personaldienstleister ist es für avitea entscheidend, dass Stellenausschreibungen gefunden werden. Bei der Dienstleistung Online-Stellenanzeigen berät avitea Kunden zur Auswahl der Jobbörse und Stellenausschreibung und veröffentlicht diese dann im Design des Kunden. Für weitere Informationen klicken Sie hier.

Artikel teilen:
envelope_white telephone chevron_right
envelope_white telephone

Was können wir für Sie tun?

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Sie können eine oder mehrere Dateien hochladen.>

close_white